Logo TSR 2013-mit-Schrift-5

IC-Bericht 2015 Damen 1. Liga, 40+  

Mit Strategie, Können und viel Glück in die NLC 40+

IC Damen 1. Liga 40

 

In unserem Team kämpfen diese Saison Naty, Claudia, Suzi und Teresa auf dem Platz. Elsi hat eine Schulter-Verletzung und unterstützt und stärkt uns bei den Heimspielen mit viel Engagement. Bea Müller ist für den Notfall einsatzbereit.

1. Runde, Gegner Burgdorf

Es regnet. Glücklicherweise hat Burgdorf eine Halle und so kann die erste Runde gespielt werden. Nach den Einzeln steht es 2:2 in den Matches und 4:5 in den Sätzen.

Suzi und Teresa gewinnen den 1. Satz im Doppel klar. Auch zu Beginn des Zweiten sieht es gut aus. Doch dann kommt der Einbruch! Leider verlieren sie dieses Doppel im entscheidenden 3. Satz, dem Long-Tiebreak. Naty und Claudia kämpfen im ersten Satz und gewinnen diesen im Tiebreak und der zweite geht dann Ruck-Zuck! Wir holen damit einen weiteren Punkt und 3 Sätze. Nun steht es 3:3 in den Punkten, 7:7 in den Sätzen und wir gewinnen diese Begegnung mit 3(!!!) Games Vorsprung.

 

Weiterlesen: 2015 IC-Bericht 40+ 1. Liga Damen

IC-Bericht 2015 40+ Nati B Damen  

Laut AZ Bericht vom 3.Juli bin ich der Captain einer nicht existenten Mannschaft. (Nati B scheint es im TSR nicht mehr zu geben, steht da geschrieben!) Da ich weiss, dass wir gespielt haben, schreibe ich trotzdem einen Bericht.

Bereits Anfang Jahr mussten wir zwei Stolpersteine zur Kenntnis nehmen. Erstens hat auf Ende 2014 Corina das Handtuch geworfen und den TSR verlassen und zweitens wurde mit dem Beschluss an der GV im März die IC-Mitgliedschaft auf Ende Jahr aufzuheben, für Katrin ebenfalls die Reissleine gezogen. Sie durfte diese Saison aber noch mit ihrem Sonderstatus mitspielen.

Als Lichtblick konnten wir mit Sandra Mäusli eine neue Spielerin in unserer Mannschaft begrüssen, die bestens in unsere individuelle Frauenrunde passt. So waren wir mit fünf Spielerinnen gut dotiert. Aber bereits die erste Runde zeigte, wie schnell aus fünf Spielerinnen plötzlich nur noch drei wurden. Wir suchten im TSR selber nach einem Ersatz, aber leider stellte sich von den wenigen freien lizensierten Damen niemand zur Verfügung. Vom TC Baden konnten wir schliesslich Stefi - eine Kollegin von Katrin - gewinnen um uns temporär als IC-Mitglied zu unterstützen. 

So trafen wir uns zur ersten Runde wegen Regens in der Halle im Baregg und wie das Wetter, so spielten auch wir. Die Damen aus Winterthur waren einfach einen Kick besser. Nach vier Dreisätzen war das Endresultat 1:5.

Die zweite Runde in Büsingen, bei schönem Wetter, beendeten wir mit 3:3. Und die Dritte in der Reinacherheide sogar mit 5:1. Trotzdem lagen wir nach den Gruppenspielen auf Platz Drei. Das hiess Abstiegsspiele. Erstmals spielten wir zu Hause, auf unseren Plätzen, gegen die Damen von Tennis an der Birs aus Basel. Bei gutem Wetter nahmen wir motiviert die Einzel in Angriff. Drei der Einzel wurden in zwei Sätzen glatt gewonnen. Das vierte Einzel ging leider in drei Sätzen verloren. Aber mit mathematischem Minimalisten-Tennis war die Begegnung für uns nach den Einzeln bereits gelaufen. Es stand 3:1 in den Matches und 7:2 in den Sätzen für uns. Die Baslerinnen hatten nur noch die Möglichkeit auf ein 3:3 und ein 6:7 in den Sätzen aufzuholen. Und wir standen so bereits als Sieger fest. Dadurch war unser Ego befriedigt, der Ligaerhalt geschafft und wir konnten mit unseren netten Gegnerinnen zum gemütlichen Teil übergehen.

An dieser Stelle winde ich Gerry ein Kränzchen. Was er in der Küche alles leistete und uns speziell am ersten Interclubwochenende aufgetischt hat, war einfach sensationell. Auch Stefan Karpf als Interclubleiter gebührt meinen Dank. War er doch immer erreichbar und mit Rat und Tat zur Stelle. Die beiden haben einen super Job gemacht!

Conny Dürst

 

IC-Bericht 2015 Herren 2 2. Liga Aktive

1. Runde 10. Mai 2015: Rohrdorferberg 2 – Esp Fislisbach 1  -  4:5

2015 IC Herren 2 2L
Unsere erste Interclubsaison in der zweiten Liga wie auch für den TSR kann sich durchaus sehen lassen. Das Saisonziel Aufstiegsspiele wurde mit einer Punktlandung erfüllt und das gesamte Team hat sich gut auf der für uns neuen Anlage eingelebt. Von Heimvorteil konnte allerdings noch nicht wirklich gesprochen werden. Die Umstellung von den Kunstsandplätzen des TC Baregg auf richtige Sandplätze musste zuerst erspielt werden.

Unsere Gegner der 1. Runde waren uns rein optisch bekannt, trainierten diese doch im Winter zur selben Zeit wie wir in der Traglufthalle des Sportworld Baregg. Wir wussten also dass es sich hier wohl um den stärksten Gruppengegner handeln würde. So konnten wir mit einer knappen Niederlage bei unserem Interclubeinstand für den TSR durchaus leben. Das hervorragende Nachtessen welches von Gerry zubereitet wurde konnte anschliessend den kleinen Frust vollends wegzaubern.

Weiterlesen: 2015 IC-Bericht Herren 2 2. Liga

Saison 2015: IC Bericht Herren 3. Liga 45+

2015 IC Herren 2 3L 45plus


Viel Geselligkeit und ein bisschen Sport? Nein, natürlich sind wir alle sehr sportlich und hoch motiviert in die Interclub Saison gestartet.

Unser Motto? Kameradschaft kumuliert mit schönen und fairen Begegnungen.

Mimo, Victor, Urs, Olaf und ich haben uns gefunden und starteten mit viel Elan und mit mehr oder weniger Erfolg......

Die erste Begegnung, ein Heimspiel hat uns auf den Boden der Realität gebracht. Mit einer knappen Niederlage 3:4 mussten wir uns zufrieden geben und wiederholten gegen Laufenburg das Resultat nochmals.

Nun waren wir „eingespielt“ und auf Siegeskurs: Cis Wase 2 besiegten wir mit 5:2 und doppelten in Wohlen Niedermatten 2 mit einem 4:3 Sieg nach, was uns auf den 3. Schlussrang brachte.
Zufrieden lehnen wir uns zurück und feiern unsere neugegründete Mannschaft........

 

René Düsel

 

Saison 2015: 3. Liga Seniorinnen, Endresultat 2. Rang

Den Start in Richterswil haben wir buchstäblich verschlafen. Bei wunderschönem Sonnenschein verloren wir schliesslich 5 Punkte. Unseren einzigen Punkt im Einzel erkämpfte sich Sue über 4 Stunden. Als Belohnung gab es dafür ein feines Essen, eine Rose für jede (Muttertag) und ein Cüpli.

Die zweite Begegnung, am Ersatzdatum an Auffahrt, gegen TC Niedermatten gewannen wir souverän mit 5 : 1. Wir sind damit in der IC-Saison angekommen.

Bereits am darauffolgenden Samstag konnten wir, auf eigenem Platz, gegen Adliswil alle 6 Spiele gewinnen; auch dank guter Unterstützung unserer Clubmitglieder. Danke vielmals.

Am 30. Mai waren wir Gäste im TC Engematt/Albisgüetli. Trotz der Knallerei des Obligatorischen Feldschiessens gegenüber dem Tennisplatz konnten wir wiederum einen Sieg nach Hause fahren.

Unsere letzte Begegnung in Schinznach Bad ging auch dieses Mal zu unseren Gunsten aus.

Alles in Allem haben wir eine sehr gute Saison gespielt. Wir sind haarscharf an einem Aufstieg vorbei geschrammt.

 

 

IC-Bericht 2015 Herren 1. Liga Aktive

2015 IC Herren 1L  

Geschätzte TSR’ler

Nach zweijähriger Schaffenspause freue ich mich, wieder über die Geschehnisse des Fanionteams Herren unseres Clubs berichten zu dürfen. Durch den Zuzug von Routinier Rolf Becher wurde das Team vor der Saison nochmals in der Breite verstärkt. Das hatte zudem den angenehmen Nebeneffekt, dass ich mich vornehmlich aufs Doppel spielen konzentrieren konnte. So war es zumindest mal angedacht. Unser Saisonziel war, erstmals in Bestbesetzung die erste Aufstiegsrunde erfolgreich zu gestalten. Nach Absolvierung eines fünftägigen Trainingscamps auf Mallorca konnte die Saison dann endlich losgehen.

Weiterlesen: 2015 IC-Bericht Herren 1. Liga

IC-Bericht Herren 55+ NLC

Da wir nun doch noch am “Grünen Tisch“ aufgestiegen waren, nahmen wir die erste NLC – Saison mit gemischten Gefühlen in Angriff.

Der Zufall wollte es, dass wir es in der ersten Runde mit dem gleichen Gegner zu tun bekamen, der uns letztes Jahr im Aufstiegsspiel besiegt hatte. Wir reisten also zum TC Froburg-Trimbach und wollten uns natürlich für die Niederlage vom letzten Jahr revanchieren. Wir gewannen die Begegnung zwar 4:2 aber der Gegner musste ersatzgeschwächt antreten und auf ihren stärksten Spieler verzichten.

Die nächsten Begegnungen konnten erfolgreich gestaltet und der Gruppensieg realisiert werden. Das Saisonziel war also bereits jetzt erreicht worden.

Nun konnten wir die Aufstiegsspiele geniessen und hatten keinen Druck.
Das erste Spiel gegen TC Macumba konnten wir, trotz dem Ausfall von Koni Keller, erfolgreich gestalten und dank der grösseren Zahl der gewonnenen Sätze gewinnen.
Für das zweite Aufstiegsspiel mussten wir nach Interlaken und trafen auf eine starke und ausgeglichene Mannschaft. Mit 4 R5 Spielern hatte unser Gegner jegliche Möglichkeiten. Zudem musste unsere Nr. 1, Gregor Näf nach dem Einzel sofort abreisen. Er hatte um 13:30 Uhr einen Termin der Gemeinde Niederrohrdorf, dem er unbedingt nachkommen musste. Nach 2 gewonnenen Einzel durch Gregor und Beat, konnten wir leider keines der beiden Doppel für uns entscheiden und verloren somit 2:4.

Wir gratulieren dem TC Interlaken zum Aufstieg und wünschen ihnen für 2016 viel Erfolg in der NLB.

Der abtretende Capitano
Guido

Demnächst Tennis

Keine Termine

Haupt-Sponsoren

HS SolarImboden2 340x120


HS Cantoni 340x120


HS Tschachtli 340x120


HS Twerenbold 340x120


HS HuberBodenbelag 342x120


HS AarsportsWase2 340x120


HS ArgoviaBrennstoffe 340x120


HS DanielMüller 2014 01 340x120


HS Raiffeisen 340x120


Co-Sponsoren

CO_01-03_340x378 CO_04-06_340x378 CO_07-09_340x378 CO_10-12_340x378 CO_13-15_340x378

Brachi's Beizli

logo brachis beizli webseite

Chlauslauf by TSR

Logo 300dpi ohne Datum

Kontakt

TS Rohrdorferberg

Im Gfeend

Postfach 55

5443 Niederrohrdorf

email: ☛ info@tsrohrdorferberg.ch

Mobil: 079 320 14 30

 

 Kontaktpersonen 
 Mitgliedschaft und Anmeldung.

☛ Anfahrt / Standort

GoogleMaps

Kontaktformular

Gerne nehmen wir hier Ihr Feedback - Lob/Anregung/ Wunsch/Kritik - entgegen. 
Email:
Betreff:
Mitteilung:

Aktualisierungsstand

  • Freitag 08 März 2019, 03:11:55.

Besucherzähler

255174
Heute29
Diese Woche1092
Spitzentag 13.03.2019: 422
Statistik erstellt: 2019-03-21T00:01:33+00:00