Logo TSR 2013-mit-Schrift-5

Tennis

Tennis Juniorentrainings Saison 2019

 

Kids Hase 

Kinder- und Juniorentrainings werden in der Saison (1.5.2019 - 4.10.2019) jeweils Mittwochs und Freitags durchgeführt.

Kindertraining (ca 4 bis ca 9 Jahre)
– Mittwoch
– Mittwoch
– Mittwoch
– Mittwoch
– Mittwoch
– Freitag
– Freitag
– Freitag
– Freitag

Juniorentraining (ca ab 10 Jahre)
– Mittwoch
– Freitag

Wettkampftraining
– Freitag

Meldeadresse:
Patrick Beranek
Grabenmattstr. 31
5452 Oberrohrdorf

 

 
13:00 – 14:00 Uhr
14:00 – 15:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr
16:00 – 17:00 Uhr
17:00 – 18:00 Uhr
13:30 – 14:30 Uhr
14:30 – 15:30 Uhr
15:30 – 16:30 Uhr
16:30 – 17:30 Uhr

 
18:00 – 19:30 Uhr
17:30 – 19:00 Uhr


19:00 – 20:30 Uhr



patrickberaneck@hotmail.com
Mobile: 079 258 0662

 

                   

 

Preisliste Tennistrainings

Gerne biete ich Einzel- und Gruppentrainings an. Hierbei können wir sowohl den Termin, wie auch die Trainingsinhalte individuell gestalten. Ob es ein Coaching in echten Spielsituationen oder klassisches Techniktraining ist, darfst du/ihr entscheiden. Ich möchte jedem Trainierenden das Tennisspielen so beibringen, wie es ihm am meisten Spass macht und er echte Fortschritte erzielen kann. Mit Spass und Motivation kommt der Fortschritt, mit dem Fortschritt kommt der Erfolg.

 
Hier findest du eine Übersicht der Preise:

Kinder: 1 Person = CHF 55.-
  2 Personen = CHF 60.-
  3 Personen = CHF 80.-
  4 Personen = CHF 90.-
  Jede weitere Person + CHF 10.-
Erwachsene: 1 Person = CHF 60.-
  2 Personen = CHF 70.-
  3 Personen = CHF 90.-
  4 Personen = CHF 100.-
  Jede weitere Person + CHF 10.-

 

Für weitere Infos oder um eine Trainingseinheit zu vereinbaren, kontaktiere mich doch bitte unter:
alena.beranek@bluewin.ch oder 056 496 65 86

 

Ich freue mich von Dir zu hören und wünsche bis dahin eine erfolgreiche Tennissaison.

Liebe Grüsse
Alena Beranek
Clubtrainerin TSR

 

Name    
Preisliste Tennistrainings

Herren 35+ / 2. Liga: Aufstieg ist geglückt!

Vom Verletzungspech verschont geblieben, Aufgabenteilung im Team funktionierte nahezu perfekt (inkl. Funktion „Wetterfrosch“), Captain „light“ hatte wie immer ein qualifiziertes und glückliches Händchen in der Teamaufstellung (wobei die Struktur von 1x R6, 6x R7, 1xR8 insbesondere bei R7 viel Handlungsspielraum für Taktik ermöglicht), Wintertraining und Trainingslager haben sich bewährt (wenn, oder vielleicht weil, im Trainingslager auch nicht nur das Tennis im Vordergrund stand).

1. Runde gegen Schlieren: Resultat mit Sieg 8:1 sieht deutlicher aus als es war, letztlich hat sich Schlieren als relativ bester Gegner in der Gruppenphase erwiesen. Der eine Punkt wurde im Doppel Nr. 3 geliefert.

2. Runde: Diese Spiele gegen Teufenthal konnten mit einem Sieg von 9:0 erfolgreich bestritten werden. Diesmal gewinnen alle ihre Doppel, auch das Doppel Nr. 3.

3. Runde: Die bis dahin Zweitplatzierten CIS Wase erweisen sich auch als lösbare Aufgabe – Sieg mit 8:1, wobei wieder ein Doppel abgegeben wurde.

1. Aufstiegsspiel gegen unsere Nachbargemeinde Fislisbach erweist sich als mit Abstand grösste Herausforderung. Den 5:4 Sieg werden wir alle nicht so schnell vergessen. Nach den Einzeln führen wir mit 4:2, was aber nur äusserst knapp zum Sieg reichen wird. Alle Doppel müssen über das Champions Tie Break ausgespielt werden, die Doppel 1 und 2 werden zuerst fertig und gehen beide im 3. Satz mit 8:10 verloren! Es steht somit zwischenzeitlich 4:4. Das Doppel Nr. 3 lässt sich dann noch viel Zeit bis es fertig wird. Einerseits geht es ebenfalls ins Champions Tie Break, andererseits führt Rohrdorferberg im Tie Break mit 9:4, gibt die Führung aber doch wieder Preis und gewinnt letztlich äusserst knapp und nervenaufreibend mit 12:10.
Vielen Dank an die vielen Zuschauer und eure gute (und geduldige) Unterstützung.

2. Aufstiegsspiel: Unser Team darf nach Basel – mit „Basel“ hatte unser Team noch eine Rechnung vom Vorjahr offen – letztes Jahr sind wir als deutliche Verlierer vom Platz gegangen – dieses Jahr gewinnen wir mit 7:2 (Anmerkung d. Red.: anderer Verein). Unter anderem mit 3 Siegen in den Doppeln, was ja für unser Team nicht so selbstverständlich scheint.

Wir freuen uns auf die 1. Liga, danken insbesondere auch Madi und Urs für die immer super gute Verköstigung und hoffen, in dieser Teamzusammensetzung mit viel Spass und Freude im Team und am Tennis weiterspielen zu können.

Die Streiflinge

2018 06 26 H35 2L 012018 06 26 H35 2L 022018 06 26 H35 2L 032018 06 26 H35 2L 042018 06 26 H35 2L 052018 06 26 H35 2L 06

 

1L Aktive Herren – Saison 2018: Danke, Jungs!

Die Jungs sind über ihre Grenzen gegangen und haben so viel gegeben wie noch nie, um das mitzunehmen, was sie noch nie hatten. Es waren einige Wochen harter Arbeit. Doch es blieb ihnen vergönnt. Der TC Teufenthal beendete unseren Traum von der NLC mit einem 6:3-Sieg im entscheidenden 6. Spiel, der so genannten „Belle“.

Doch was die Jungs in dieser letzten Begegnung, und sowieso über die ganze Saison hinweg, geleistet haben, es war überragend. Unterstützt und getragen mit einer Fan-Base mit bis zu 30! lautstarken TSR-Anhängern, forderten wir den TC Teufenthal in einem dramatischen und nervenaufreibenden Duell.

Marius zerpflückte seinen Gegner – seines Zeichens ein spielstarkes R2 – nach allen Regeln der Kunst und heimste Sieg Nummer 1 ein. 6:4 6:0. Saisonbilanz von 11:1. Eine Wucht und einer, den man bedeutend lieber in den eigenen Reihen hat, als sich ihm duellieren zu dürfen, ja sagen wir müssen. Renni, die Katze, hat sich während des Spiels richtiggehend in den Kopf des Gegners (solides R3) gespielt und durch eine äusserst abgeklärte Leistung einen weiteren wichtigen Punkt für Team TSR eingefahren. Zuvor musste Tom seinem in allen Belangen überlegenen Widersacher schon bald an der Netzkante die Pfoten schütteln und zum Sieg gratulieren. Immerhin darf eines behauptet werden: Sein Gegner, so die Erkenntnisse bei Bier und Wurst nach Spielschluss, hat sich zu Teenager-Zeiten mit Grössen wie Nadal, Gasquet oder Murray duelliert. Da verblieb Tom, wenn auch bis in die Haarspitzen motiviert, nur die Rolle des Statisten und vielleicht jene des Balljungen.

Augenblicke später erteilte Mäni Meier auf Position 6 seinem Gegner, einem Kraftwürfel und ex-NLA-Unihockey-Crack, einen Double-Bagel (6:0 6:0). Höchststrafe. Ergänzungen? Überflüssig!

So führte Team TSR nach 4 Einzelspielen mit 3:1 und kokettierte zurecht mit einem realistischen Aufstieg in die NLC. „Chlöpfmost“ und andere zerstörerische Flüssigkeiten (Stichwort Patxaran, Sangria etc.) wurden vorsichtshalber schon mal kühl gestellt. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Urs und Madi Bracher ihr so liebevoll geführtes Beizli durch vor-Ort-Unterstützung zumindest vorübergehend aufgrund des „ausserordentlichen Anlasses“ geschlossen hatten. Eine Geste, welche wir nicht nur zu schätzen wissen, sondern uns auch unheimlich viel bedeutet. Denn die Geste kam von Herzen – und das macht’s aus! Selbiges gilt übrigens auch für alle anderen Angehörigen pro Team TSR, also Familien, Verwandte, Freunde, Geliebte sowie Edelfans, die alle unisono mit der Ratingbestnote AAA befähigt werden. Support und Begeisterung, welche wir über die ganze Saison hinweg verspüren durften, sie waren schlicht fantastisch.

Zurück zum Wettkampf: 3:1! 2 Begegnungen noch ausstehend. Beginnen wir mit Philipp. Kampf. Einsatz. Hingabe. Leidenschaft. Widerstandsfähigkeit. Alles war dabei. Was für ein spektakuläres Match. 4:6 6:7! Der Gegner vermochte die wirklich nur "etwas" fehlende Präzision und Länge im Spiel von Philipp gnadenlos auszunutzen. Das insbesondere mit seinem Paradeschlag, der Vorhand. Sie war das Eintrittsgeld alleine wert. Jack Sock – der mit der Baseball-Vorhand – er lässt lieb grüssen. 3:2 also „nur“ noch.

Last but not least war da noch Yves, auf Position 5 spielend. Sein Gegner, Benjamin Fisch, ex-R3, mindestens so grazil und voller Spürsinn wie die Unterwassernachbarn, aber überdies auch ausgestattet mit dem Kämpferherz eines Löwen, dem König der Tiere. Doch dem gegenüber stellte sich Yves mit allem was er hatte. Das waren vor allem 2 Eigenschaften: Seine Arbeitsbereitschaft und seine Belastungserträglichkeit. Nach grossem Kampf dann aber leider doch die Niederlage. 4:6 7:5 4:6! Und so stand es nach 6 Einzelpartien 3:3 pari.

In den dann noch verbliebenen Doppelpartien hatten wir, so viel Einsicht darf erwartet werden, nicht den Hauch einer Chance. Schlussergebnis 3:6. Game, Set and Match TC Teufenthal. Gratulation!

Der Sport, so die Bedingungen, kennt bekanntlich nur einen Sieger. Aber wenn man gesehen hat, wie die Spieler einander abgeklatscht und füreinander gefightet haben, für ein gemeinsames Ziel – dann erfüllt das einen mit Stolz.

Und wenn Spieler, die leider nicht zum Einsatz kamen, mir sagten: „Alles klar. Ich weiss, was ich für die Mannschaft tun kann.“ Dann ist das unheimlich professionell. Grosser Sport. Grosses Dankeschön, lieber Oli, Kevin und Lio.

Es ist phänomenal faszinierend, wie die Mannschaft sich präsentiert hat. Sportlich zwar verloren, aber an Spirit, an Leistungsbereitschaft und an bester Werbung für Team TSR nur gewonnen.

Ein Erfolg unter dem Deckmantel der gesamten Mannschaft. Einem Team! Einer Führungsgruppe, die Führen, als einer Sache bedingungslos zu dienen, zu verpflichtet fühlt.

Was für eine geile Zeit! Es macht mich stolz, auf das Erreichte zurückzublicken. Vielen Dank.

Euer Captain,
Tom

2018 06 20 1L Herren 012018 06 20 1L Herren 022018 06 20 1L Herren 032018 06 20 1L Herren 04

1L Herren, Aufstieg Runde 5: Starke Teamleistung sichert den Sieg

Mit dem TC Stansstad stand uns in den diesjährigen Aufstiegsspielen zum ersten Mal ein klassierungstechnisch schlechteres Team gegenüber. Wir waren klar als Favoriten in diese Partie anzusehen und wussten dies schlussendlich auch umzusetzen.

Vorgängig lief einmal mehr unsere Recherchen-Abteilung zur Höchstform auf und ermöglichte uns eine bestmögliche Vorbereitung auf die einzelnen gegnerischen Spieler. Überraschungen waren diesbezüglich eigentlich keine zu erwarten.
Dennoch vermochte uns einer der gegnerischen Spieler mit seiner Spielweise zu überraschen – dazu später mehr.

Gestartet wurden mit den Partien der Setzliste 2, 5 und 6.
Philipp Rinderknecht konnte die gute Trainingsform der laufenden Woche anfangs nicht vollends ausschöpfen und so entwickelte sich im 1. Satz ein offener Schlagabtausch. Gegen Ende des ersten Satzes bekam Philipp den Gegner aber immer besser in den Griff und so war der Sieg schlussendlich reine Formsache – solide Leistung! 6:4 / 6:3
Mit Kevin Bracher folgte eine weitere Partie auf Augenhöhe zwischen dem TSR und Stansstad. Der erste Satz war hart umkämpft, Kevin boten sich beim Stand von 4:4 Breakchancen die aber nicht zu nutzen vermochte. Prompt folgte das Break auf der anderen Seite und der Satz war weg. Ähnliches Bild anfangs des zweiten Satzes. Wieder waren die Breakchancen zur 3:0 Führung vorhanden, und wieder konnte der Gegner den Kopf nochmals aus der Schlinge ziehen. Nach diesem erneuten Dämpfer legte der Gegner zu und konnte das Spiel beenden – Schade! 4:6 / 2:6
Mit Emanuel Meier Stand nun unser Routinier auf dem Platz. Emanuel spielte von Anfang an in einer höheren Liga als der Gegner. Häufig sah man, wie er den Gegner von einer Ecke in die andere Hetzte – Dominant!
So war es auch ohne Probleme möglich, zwischenzeitlich einen kleinen Schwatz mit den Teamkameraden abzuhalten, ohne dass sich am Spielverlauf etwas änderte. Ein Game musste er nur abgeben – abgeklärte Leistung. 6:0 / 6:1

Als nächstes kamen die Partien der Setzliste 1, 3 und 4.
Mit Marius Rinderknecht betrat der offensivste Spieler unserer Mannschaft das Spielfeld. Schon jetzt hörte man wilden Applaus für das bevorstehende Spektakel, wie man es sich gewohnt ist. Marius präsentiert sich in der laufenden Saison bis jetzt in Bestform. Auch der heutige Gegner musste mit schrecken feststellen, dass er ausser einer ansehnlichen Statistenrolle nur wenig auf dem Platz zu melden hatte. Zu gutes Powertennis legte Marius auf den Platz – No Mercy! 6:0 / 6:1
Pascal Rennhard hatte in dieser Saison schon einige knapp Matches bestritten, bewies aber stets Kampfgeist und Hingabe und hat diese dann auch gewonnen. Dies war auch heute nicht anders zu erwarten. Doch da hatte der Gegner etwas dagegen… Mit einem Service von gefühlten 220 km/h und einer krachenden Vorhand überraschte er nicht nur Pascal, sondern den ganzen TSR! Kämpferisch versuchte Pascal den Aufschlag besser zu lesen und der Vorhand bestmöglich auszuweichen. Da war der erste Satz auch schon weg! Durch intensives Coaching von Philipp Rinderknecht wurden die Games im 2. Satz nochmals eng, schlussendlich war es aber zu viel Power seitens Gegner – Nevermind! 1:6 / 1:6
Mit Thomas Külling stand zum Schluss der Kapitän höchst persönlich auf dem Platz. Gegen einen solid aufspielenden Gegner entwickelte sich von Anfang an ein packendes Spiel um den 4. Punkt im Einzel (3:2 nach 5 Matches). Vor atemberaubender Kulisse auf dem Center Court, wusste Tom um die Wichtigkeit dieses letzten Einzels und behielt den Gegner stets auf Sicherheitsabstand. Souverän sicherte er sich den ersten Satz und behielt auch anfangs zweiter Satz die Nerven. Wie man es von einem Leader gewohnt ist sicherte er sich den wichtigen Punkt – El Capitano 6:3 / 6:3

Hervorragende Ausgangslage für die Doppel (4:2)
Für die Doppelpartien kam zusätzliche neues Personal von Seiten TSR zum Einsatz. Mit Lionel Buck durften wir einen Rückkehrer aus einem Auslandaufenthalt willkommen heissen.
Sogleich konnte er an der Seite von Emanuel sein Können unter Beweis stellen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte die beiden das Spiel mehr und mehr dominieren und gewannen das Spiel sicher 6:4 / 6:1.
Auch Marius und Pascal hatten von Beginn weg den Gegner im Griff und liessen keine Zweifel mehr aufkommen. Sie gewonnen das Spiel sicher in 2 Sätzen 6:3 / 6:2.
Für Tom und Philipp war das Match einiges schwieriger, stand doch auf der Gegnerseite unter anderem der stark aufspielende Levin auf dem Feld. Die Kombination aus extrem hartem Aufschlag und krachender Vorhand war schlussendlich Zuviel für die beiden, auch mit dem Wissen den Sieg bereits in der Tasche zu haben 4:6 / 3:6.

Einmal mehr eine starke Mannschaftleistung die uns den verdienten Sieg brachte!

Wir möchten uns ebenfalls bei den treuen und zahlreichen Fans bedanken und hoffen euch auch im Entscheidungsspiel am Sa 16.06.18 in Teufenthal begrüssen zu dürfen. Ihr wart super!!
Wie immer auch einen grossen Dank in die Küche für die köstliche Verpflegung mit Speis und Trank!

Allez Rohrdorf !!!

2018 06 09 1L Herren 012018 06 09 1L Herren 022018 06 09 1L Herren 03

2018 06 091L Herren Aufstieg Runde 5

Sportliche Grüsse
Yves

 

Unter dem Link https://www.swisstennis.ch/clubcenter-interclub?ClubNr=2195&lang=de&_ga=2.242108354.1382341430.1524234765-1319684098.1524234765 können auf der Swisstennis Homepage die Resultate, die Tabellen und auch die Spieltermine der Auswärtsspiele der IC-Mannschaften des TSR eingesehen werden.

45+ 3L Herren, Gruppe 20, Runde 4: Rohrdorf schlägt Laufenburg 7:0

2. Liga, wir kommen. Nach einem klaren 7:0 Sieg gegen ein – allerdings ersatzgeschwächtes – Laufenburg, können wir am nächsten Sonntag um 10 Uhr gegen Plüss Staufer den Aufstieg perfekt machen.

Richtige Spannung wollte am letzten Sonntag im TSR bei unserem Spiel nicht aufkommen – zu klar war das Ergebnis für Rohrdorf. Für die Spannung sorgten am gleichen Nachmittag die Herren der 35+ Zweitligamannschaft in ihrem Aufstiegsspiel gegen Esp Fislisbach. Der entscheidende Punkt zum 5:4 Sieg wurde im letzten Doppel im Champions-Tiebreak mit 12:10 geholt – da mochte manch einer nicht mehr hinschauen.

Danach erfreuten sich beide Heim- und Gastmannschaften zeitgleich an der wie immer grossartigen Küche von Madi und Urs – vielen Dank!


2018 06 03 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 4 012018 06 03 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 4 022018 06 03 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 4 032018 06 03 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 4 042018 06 03 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 4 052018 06 03 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 4

Sportliche Grüsse
Claus

 

Unter dem Link https://www.swisstennis.ch/clubcenter-interclub?ClubNr=2195&lang=de&_ga=2.242108354.1382341430.1524234765-1319684098.1524234765 können auf der Swisstennis Homepage die Resultate, die Tabellen und auch die Spieltermine der Auswärtsspiele der IC-Mannschaften des TSR eingesehen werden.

Die Reise geht weiter – 1L Aktive Herren 

1. Aufstiegsrunde: 2. Juni, TSR - Steffisburg (5:1)

Nach dem 7:2 Sieg in Runde 1 konnten wir uns mit den beiden diskussionslosen 9:0 Erfolgen in Runde 2 und 3 den Gruppensieg und somit die Aufstiegsspiele in die NLC souverän sichern. Hier erwartete uns eine sehr erfahrene und spielstarke Truppe aus Steffisburg. Aufgrund der Klassierungen der gegnerischen Spieler waren diese leicht zu favorisieren, die akribische Recherchearbeit von unserem Captain und Chefstrategen Tom bewirkte jedoch Wunder.

Mit den Partien von Oli Radon, Pascal Rennhard und Marius Rinderknecht wurde der Sache bei perfekten Wetterbedingungen zu Leibe gegangen. Marius liess seinem jungen Widersacher keine Chance und siegte klar in zwei Sätzen. Oli traf auf einen sehr ungemütlichen Serve-and-Volley Spieler, konnte diesen nach zwei abgewehrten Matchbällen jedoch phänomenal besiegen. Pascal konnte seinen Gegner nach fast 3 stündigem Abnützungskampf im Entscheidungssatz niederringen und konnte uns die zwischenzeitliche 3:0 Führung sichern. Tom Külling musste sich dann auf Position 1 nach sehr starker Leistung erst im dritten Satz einem sehr soliden R2 geschlagen geben. Yves Hodel zeigte ein unglaublich abgeklärtes Spiel, behielt im Entscheidungssatz kühlen Kopf und besiegte den besserklassierten Gegner mit 6:4. Philipp Rinderknecht konnte seine Partie in einem Hitchcock-Finale mit Krampferscheinungen ebenfalls in 3 umkämpften Sätzen für sich entscheiden und beendete somit die Affiche frühzeitig, die Doppelpartien mussten somit nicht mehr gespielt werden.

Insgesamt dürfen wir behaupten, eine herausragende Mannschaftsleistung vollbracht zu haben. Die Reise geht weiter – wir freuen uns auf die nächste, hoffentlich nicht letzte Aufstiegsrunde!

In diesem Sinne noch herzlichen Dank an Madi und Urs für die Verköstigung (inkl. XXL-Pouletbrüstli ) und vor allem für die grandiose Unterstützung der zahlreichen Zuschauer.
Merci, Euer 1L Aktive Herren Team

2018 06 02 1L Herren

2018 06 02 1L Herren

Unter dem Link https://www.swisstennis.ch/clubcenter-interclub?ClubNr=2195&lang=de&_ga=2.242108354.1382341430.1524234765-1319684098.1524234765 können auf der Swisstennis Homepage die Resultate, die Tabellen und auch die Spieltermine der Auswärtsspiele der IC-Mannschaften des TSR eingesehen werden.

45+ 3L Herren, Gruppe 20, Runde 3: Dritter Streich

Am Samstag, 26. Mai holte die 45+ 3-Liga-Herrenmannschaft den dritten Saisonsieg. Damit macht sie einen weiteren wichtigen Schritt Richtung erklärtes Saisonziel Aufstieg in die 2. Liga.

Beim CIS Wase erspielte sich das Team bereits zum dritten Mal ein hervorragendes 6:1. Einzig in einem der zwei Doppel-Spiele mussten wir uns geschlagen geben. Die Partien fanden bei hervorragendem Wetter im nahen Sportcenter Wasen mit seiner hervorragenden Infrastruktur statt. Weil zu Beginn drei IC-Mannschaften gleichzeitig auf den nur vier Plätzen spielten, wurde es ein langer Tag. Dank der grossen Gastfreundschaft des Gegners und der guten Küche im Wasen spielte das am Schluss keine Rolle.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 3. Juni gegen KW Laufenburg statt.


2018 05 26 Herren 3. Liga 452018 05 26 45 3L Herren Gruppe 20 Runde 3

Sportliche Grüsse
Christian Burger

 

Unter dem Link https://www.swisstennis.ch/clubcenter-interclub?ClubNr=2195&lang=de&_ga=2.242108354.1382341430.1524234765-1319684098.1524234765 können auf der Swisstennis Homepage die Resultate, die Tabellen und auch die Spieltermine der Auswärtsspiele der IC-Mannschaften des TSR eingesehen werden.

Weitere Beiträge...

  1. 45+ 3L Herren, Gruppe 20, Runde 2
  2. Erfolgreicher Start "im Gundeli" in die IC-Kampagne 2018
  3. 45+ 3L Herren, Gruppe 20, Runde 1
  4. 2L Damen, Runde 1
  5. Interclub-Vorbereitung 1. Liga Herren in Mallorca
  6. Juniorentrainer Tennis Phillipp
  7. Assistent Juniorentraining Tennis Matteo
  8. sixpack hat Ziel erreicht
  9. Trainingscamp 2017
  10. Clubmeisterschaften 2017
  11. TSR_Regelung_Platzbenuetzung_durch_Clubtrainer
  12. 27.5.17: IC Herren 1. Liga vs Mellingen
  13. 14.5.17: IC Herren 1. Liga vs Zollikofen
  14. Clubtrainer Tennis Alena
  15. Juniorentraining_Gruppeneinteilung_Sommer17
  16. Clubtrainer Tennis (5)
  17. 29.4.17: IC Herren 1. Liga vs Porrentruy
  18. Biel_2017
  19. Mallorca_2017
  20. Feuerwehr Plauschturnier
  21. Clubmeisterschaften 2016 - Finalisten
  22. AUFSTIEGSSPIEL DAMEN 2L AKTIV
  23. Wir sind parat... (JS 2.L)
  24. Clubtrainer Tennis (3)
  25. IC-Trainingslager in Mallorca, 1. Liga Herren
  26. Clubmeisterschaften 2015 - Finalisten
  27. 2015 IC-Bericht 40+ 1. Liga Damen
  28. 2015 IC-Bericht 40+ Nati B Damen
  29. 2015 IC-Bericht Herren 2 2. Liga
  30. 2015 IC-Bericht Herren 2 3. Liga 45+
  31. 2015 IC-Bericht Seniorinnen 3. Liga
  32. 2015 Juniorinnen Interclub Girls U15 Liga B
  33. 2015 IC-Bericht Herren 1. Liga
  34. 2015 IC-Bericht Herren 55+ NLC
  35. Clubmeisterschaften 2014 - Finalisten 24.8.2014
  36. Neue U15 Girls Interclub Mannschaft
  37. Tennis Interclub
  38. Unsere TSR-Girls 15&U weiter auf Vormarsch
  39. Aargauer Meisterin 14&U aus dem TSR
  40. Junioren Interclub U15 2013
  41. Juhui - ein Boys U15 Team
  42. Aargauer Vizemeisterinnen im Damen-Doppel und Gruppensieg im Junioren-Interclub
  43. Clubtrainer Tennis (2)
  44. Clubtrainer Tennis
  45. Spielkommission Tennis
  46. Düsel Cup 2012

Demnächst Tennis

Keine Termine

Haupt-Sponsoren

HS SolarImboden2 340x120


HS ArgoviaBrennstoffe 340x120


HS HuberBodenbelag 342x120


HS DanielMüller 2014 01 340x120


HS Cantoni 340x120


HS Twerenbold 340x120


HS AarsportsWase2 340x120


HS Tschachtli 340x120


HS Raiffeisen 340x120


Co-Sponsoren

CO_01-03_340x378 CO_04-06_340x378 CO_07-09_340x378 CO_10-12_340x378 CO_13-15_340x378

Brachi's Beizli

logo brachis beizli webseite

Chlauslauf by TSR

Logo 300dpi ohne Datum

Kontakt

TS Rohrdorferberg

Im Gfeend

Postfach 55

5443 Niederrohrdorf

email: ☛ info@tsrohrdorferberg.ch

Mobil: 079 320 14 30

 

 Kontaktpersonen 
 Mitgliedschaft und Anmeldung.

☛ Anfahrt / Standort

GoogleMaps

Kontaktformular

Gerne nehmen wir hier Ihr Feedback - Lob/Anregung/ Wunsch/Kritik - entgegen. 
Email:
Betreff:
Mitteilung:

Aktualisierungsstand

  • Freitag 12 April 2019, 01:34:27.

Besucherzähler

324935
Heute44
Diese Woche2246
Spitzentag 03.07.2019: 577
Statistik erstellt: 2019-09-20T19:32:44+00:00